• Erfolgreich

Nein! Zur 5G-Mobilfunkantenne auf dem Gnossi-Hochhaus in Niederrohrdorf

  • Urs-Beat Fus c/o IG-Digitalisiertes-Niederrohrdorf-mit-Weitblick
  • 5443 Niederrohrdorf
  • Endet am 23.03.2019
  • 274Unterstützer
  • 100Ziel
  • 4Tage verbleiben
Nein! Zur 5G-Mobilfunkantenne auf dem Gnossi-Hochhaus in Niederrohrdorf

Beschreibung:

Die Swisscom plant in einem der kinderreichsten Quartiere in der Gemeinde Niederrohrdorf eine stark strahlende Mobilfunkantenne inklusive dem neuen 5G-Standard. Obwohl das Quartier um das Hochhaus der Bau- und Siedlungsgenossenschaft an der Moosstrasse 16 bereits über beste Abdeckung durch 3G und 4G von eben diesem Anbieter verfügt, soll hier ein Feldversuch auf Kosten der Anwohner und deren Gesundheit durchgeführt werden!

Warum soll dieses Bauprojekt abgelehnt werden?

  • Die vorgesehene 5G-Technologie ist bezüglich gesundheitlichen Folgen noch gar nicht erforscht, weshalb internationale Wissenschaftler und Ärzte den umgehenden Ausbaustopp fordern.
  • Mit mehr als der doppelten Sendeleistung im Vergleich zur bestehenden Antenne (EGRO) ist die geplante Anlage unnötig überdimensioniert.
  • Selbst Wohnhäuser oder auch der Gnossi-Spielplatz in einer Entfernung von ca. 150 Meter würden noch mit mehr als 3 V/m bestrahlt! Wozu diese enorme Belastung?
  • Der Gnossi-Vorstand entscheidet aus finanziellen Überlegungen mit diesem Projekt über unser aller Gesundheit im Quartier! Ist das der Zweck einer familienfreundlichen Wohngenossenschaft?

Vorgeschlagene Lösung:

Wir fordern den Gemeinderat Niederrohrdorf in aller Dringlichkeit auf ...

... dieses unsinnige Bauvorhaben abzulehnen und dessen Umsetzung mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu bekämpfen und einen wegweisenden Prozess auch für zukünftige Antennen-Projekte zu etablieren.
... zusammen mit der Bevölkerung eine Vision für die Gemeinde zu erarbeiten. Stehen Ruhe, Gesundheit und Erholung im Fokus oder muss die Gemeinde in Themen «Infrastruktur und Technologie» an vorderster Front aktiv tätig sein, um gegenüber anderen Gemeinden konkurrenzfähig zu bleiben? Wie soll sich Niederrohrdorf zukünftig als Wohn-, Lebens- und Arbeitsort am Rohrdorferberg entwickeln?
... abgeleitet von dieser Vision ist ein Konzept im Mitwirkungsverfahren für die digitale Transformation der Gemeinde zu erstellen. Wohnquartiere sollen vor Immissionen geschützt und dies in der Bauverordnung verankert werden.
... bezüglich Mobilfunk-Projekten eine transparente Kommunikation mit der Bevölkerung aufzubauen. Bauvorhaben wie in diesem Beispiel sollen bereits während der Dialogphase mit Mobilfunkanbietern publiziert werden und nicht erst mit dem Baugesuch.

Wir sind überzeugt, dass diese Vorgehensweise mit Weitblick nachhaltiger ist und unsere Gemeinde langfristig weiterbringt.