• Erfolgreich

Eine Strasse für Dare (Sigi von Koeding)

  • 262Unterstützer
  • 200Ziel
  • 0Tage verbleiben
Eine Strasse für Dare (Sigi von Koeding)

Beschreibung:

Im März 2010 starb der weit über die Landesgrenze bekannte Graffiti-Writer Dare (Sigi von Koeding) nach kurzer Krankheit.
Für Basel und Graffiti weltweit war dies ein herber Verlust. Dare hat mit seinen Styles Graffiti in Europa von Anfang an geprägt und ist auch zehn Jahre nach seinem Tod noch immer präsent. Sei dies mit Bildern an der legenDAREn Basler Line oder in den Herzen und Köpfen der Menschen.
2016 haben wir bereits den Versuch unternommen die Galgenhügel Promenade im Gellert in "Sigi von Koeding Promenade" umzubenennen. Wir haben uns damals für die Galgenhügel Promenade entschieden weil diese parallel zur Gellert Line verläuft an der noch immer viele alte Bilder von Dare zu sehen sind. Leider wurde unser Vorschlag von der Nomenklaturkommission abgelehnt da die Galgenhügel Promenade eine zu geschichtsträchtige Vergangenheit habe. Eine grundsätzlich Absage für das Anliegen an sich wurde jedoch nicht erteilt.
Vier Jahre (und nur ein paar Tage nach seinem 10. Todestag) später würden wir dieses Anliegen gerne noch einmal vorbringen.
Sigi hätte sich diese Ehre mehr als verdient.
Wir würden uns über möglichst viel Unterstützung freuen. Es wäre schön wenn der Nomenklaturkommission noch einmal aufgezeigt werden könnte wie viele Menschen dieses Anliegen unterstützen würden.

Vorgeschlagene Lösung:

Wir sind der Meinung dass Basel eine Strasse in "Sigi von Koeding Strasse" (oder Promenade, was auch immer) umbenennen müsste. Dies könnte eine bestehende Strasse sein (zum Beispiel die Singerstrasse, direkt in Gleisnähe) oder auch eine neu gebaute.