Für einen sicheren Zebrastreifen «Dorf/Schulhaus» Vorderthal

  • 3Unterstützer
  • 50Ziel
  • 15Tage verbleiben

Beschreibung:

Seit Jahren wurden von verschiedenen Seiten Versuche unternommen, den äussert gefährlichen Fussgängerstreifen «Dorf/Schulhaus» zu entschärfen. Ohne nennenswerte Verbesserungen, die riskanten Situationen treten nach wie vor zahlreich auf. Es ist lediglich eine Frage der Zeit, bis ein schlimmer Unfall passiert.

Akut und permanent gefährdet sind alle Fussgänger: Die Kirchgänger, die Kunden des Dorfladens, die Kindergärtner, die Schüler, viele Vereinsmitglieder, Touristen/Besucher und natürlich die Senioren der Pflegewohngruppe.

Vorgeschlagene Lösung:

Das Verkehrskonzept steht - es wurde von einem führenden Schweizer Ingenieur-Unternehmen verfasst und mit Vertretern des Gemeinderats, des Schulrats und mit dem Spezialisten der Kantonspolizei Schwyz vor Ort besprochen.

Eine streckenbezogene Geschwindigkeitsreduktion auf rund 180 Metern, von 50 auf 30 km/h.

Es handelt sich dabei um keine Tempo-30-Zone, mit zusätzlichen verkehrsberuhigenden Massnahmen – sondern lediglich um einen zeitlichen Mehraufwand von 9 Sekunden pro Fahrt für Automobilisten, von vor der Kirche bis nach dem Dorfladen. Alles andere bleibt gleich.

Die Lösung bietet den grössten Nutzen und die höchste Sicherheit. Weitere Massnahmen sind umzusetzen (Signalisation, Beleuchtung, etc.)

Alle Details und das Konzept findest Du auf der Seite der Schule Vorderthal.

Weitere Informationen zur Petition: