• Erfolgreich
  • Beantwortet

Ein-Zonen-Tickets für Rütihöfler!

  • 238Unterstützer
  • 200Ziel
  • 0Tage verbleiben

Beschreibung:

Wir Rütihöfler zahlen viel zu viel für RVBW-Tickets! 5.- Fr. ohne Halbtax ist für eine einfache Fahrt von Rütihof nach Baden zu teuer! Weil wir zwei Zonen zu bezahlen haben, sind wir schlechter gestellt als die Wettinger (z.B) Die Stadt Baden müsste uns als Steuerzahler unterstützen und uns subventionieren, damit wir nur eine Zone bezahlen müssen. Eine Retourfahrt kostet die Rütihöfler ganze 10.- Franken! Das Halbtaxabo muss man ja auch zuerst kaufen und ausfahren, bevor es sich bezahlt macht. So nehmen wir halt das Auto...

Vorgeschlagene Lösung:

Die Stadt Baden zahlt der RVBW die zusätzliche Zone der Rütihöfler.

Offizielle Antwort:

Die Stadtrat Baden nimmt zu Ihrer Petition vom 28. Mai 2018 über Petitio wie folgt Stellung:

Mit dem Fahrplanwechsel vom 13. Dezember 2009 hat die A-Welle den Integralen Tarifverbund (ITV) mit dem Zonenplan in der heutigen Form eingeführt. Die Stadt Baden hat keinen Einfluss auf die Zonen – und Tarifgestaltung des Tarifverbundes der A-Welle. Die Geschäftsleitung der A-Welle hat auf Anfrage der Stadt im Zusammenhang mit der Petition folgende Stellungahme zu den Tarifen und der Zonengestaltung abgegeben:

Wer mit dem Bus von Baden in den Stadtteil Rütihof fährt, begibt sich in eine neue Tarifzone. Gemeinden wie Wettingen oder Neuenhof befinden sich dagegen in der gleichen Zone wie Baden. Das geschilderte Problem gilt nur bei den Einzelfahrten. In einem Abonnement sind immer zwei Zonen erhalten. Auch Tageskarten kosten für eine und zwei Zonen gleichviel CHF 10.00).

Die Zonengrenzen sind nicht deckungsgleich mit den politischen Grenzen. Nicht die Gemeindezugehörigkeit entscheidet über die Zoneneinteilung, sondern die Distanz der Fahrt. Der geltende Zonenplan ist sehr ausbalanciert und die preislichen Unterschiede zwischen den einzelnen Zonen sind gering.

Das Einzelbillet für eine Zone kostet ohne Ermässigung CHF 3.60, mit Halbtax-Abonnement CHF 2.80. Das Einzelbillet für zwei Zonen (570 Baden und 571 Rütihof) kostet ohne Ermässigung CHF 5.00, mit Halbtax-Abonnement CHF 3.40. Die Preisdifferenz zwischen den Einzelbillets (ohne Ermässigung) für eine bzw. zwei Zonen beträgt CHF 1.40. Wer innerhalb der A-Welle über den Geltungsbereich des vorhandenen Billets oder des Abonnements hinaus fahren will, kann für die zusätzliche Zone ein Anschlussbillet lösen. Das Anschlussbillet für eine Zone kostet CHF 3.60 (ohne Ermässigung).

In der Schweiz sind die Tarife nicht für alle Kundengruppe gleich. Die Tarife für Gelegenheitsfahrer, die einzelne Billets lösen sind vergleichsweise teurer als die Tarife der Aboonemente oder der Billets mit Halbtax-Aboonement. Abonnemente der A-Welle sind beispielsweise sehr vorteilhaft im Vergleich mit den Tarifen für Einzelfahrten.
Der Tarifverbund A-Welle wird bei der Rütihof-Zone keine Anpassungen vornehmen, da sich das zu Nachteilig auf andere Gemeinden auswirken würde.

Die Subventionierung einzelner Tickets für bestimmte Einwohner von Baden verstösst gegen das Gleichbehandlungsprinzip und ist unverhältnismässig. Der Stadtrat Baden lehnt deshalb eine Subventionierung von Einzeltickets von und nach Rütihof ab.

Markus Schneider, Stadtammann und Heinz Kubli, Stadtschreiber