• Erfolgreich

Wir fordern ein COVID-19 Impfzentrum in Grenchen

  • 392Unterstützer
  • 200Ziel
  • 0Tage verbleiben
Wir fordern ein COVID-19 Impfzentrum in Grenchen

Beschreibung:

Seit dem 4. Januar betreibt der Kanton Solothurn ein Impfzentrum in Solothurn. Die beiden Impfzentren in Olten und Breitenbach werden am 8. Februar eröffnet. Aktuell (20.01.2021) wurden im Kanton erst 8'808 Hochrisiko-Personen geimpft.

Ein Antrag der Stadt Grenchen, Bettlach und Selzach, dass es auch in der Uhrenstadt ein Impfzentrum gibt, hat der Regierungsrat mit folgender Begründung abgelehnt:

  • Die Impfstrategie des Kantons basiert auf regional ausgewogenen und zugänglichen Impfzentren in Breitenbach, Olten und Solothurn.
  • Ein weiteres Angebot wird in einer späteren Phase zusammen mit Grundversorgern der Gemeinden und Regionen (bspw. Hausarztpraxen) für die allgemeine Bevölkerung aufgebaut.
  • Der Regierungsrat vom Kanton Solothurn sieht die Massnahmen deshalb als genügend und plant deshalb kein weiteres Impfzentrum in Grenchen.

Schweizweit wurden erst 15% des verfügbaren Impfstoffs verimpft, obwohl die Nachfrage deutlich grösser ist. Es braucht nun zügige Fortschritte bei der Impfstrategie, in jedem Kanton und in jeder Gemeinde.

Mit dem Konzept des Kantons wird Grenchen, die zweitgrösste Region des Kantons, mitsamt dem nahegelegenen Bezirk Bucheggberg benachteiligt. Es kann nicht sein, dass über 17'500 Einwohnerinnen und Einwohner nach Solothurn fahren müssen, um sich zu impfen.

Vorgeschlagene Lösung:

Der Pilot mit der Gruppenpraxis Dr. Tièche hat aufgezeigt, dass das dezentrale Impfen in Arztpraxen durchaus Sinn machen. Es hat sich aber auch erwiesen, dass sich damit ein Durchimpfen der Bevölkerung nicht bewerkstelligen lässt.

Die Regionale Bevölkerungs- und Zivilschutzorganisation Grenchen Bettlach Selzach hat in Zusammenarbeit mit der Pilotpraxis Dr. Tièche ein Konzept für ein Impfzentrum in Grenchen ausgearbeitet. Dieses könnte innert kurzer Zeit in Betrieb gehen; die nötige Infrastruktur steht zur Verfügung und die nötigen Personalressourcen können mobilisiert werden.

Wir als Einwohner*innen der Region Grenchen fordern vom Kanton Solothurn die Eröffnung eines Impfcenters in Grenchen im Februar 2021.