• Erfolgreich

Schluss mit absichtlich erzeugtem Autolärm

  • 268Unterstützer
  • 100Ziel
  • 0Tage verbleiben
Schluss mit absichtlich erzeugtem Autolärm

Beschreibung:

Auch in Erlinsbach werden die Einwohner - vor allem im Einzugsbereich der Hauptstrasse / Saalhofstrasse - seit einigen Jahren zunehmend mit absichtlich erzeugtem Lärm von Motorfahrzeugen auf der Durchfahrt zur Rennstrecke über die Saalhöhe belästigt. Vor allem die mit eigens dafür ausgestatteten Vorrichtungen zu "Brüllern" umfunktionierten Automobile haben in der letzten Zeit so massiv zugenommen, dass jetzt Korrekturmassnahmen eingeleitet werden müssen. Es handelt sich einerseits um Rennwagen vom Schlage eines Lamborghini, eines Ferrari oder eines AudiTyp R - und andererseits stark zunehmend um Kleinwagen mit widerrechtlich modifizierter Abgasanlage, welche unnötig massiven Lärm verursachen. Dies vorzugsweise an Wochentagen zwischen 16:30 und 18:30 und an Wochenenden.

Vorgeschlagene Lösung:

Die einschlägigen Rechtsnormen unseres Strassenverkehrsrechts müssen durchgesetzt werden. Es ist verboten, mit Motorfahrzeugen unnötig bzw. absichtlich Lärm zu erzeugen.
Bei allem Verständnis für das Balzbedürfnis gewisser Mitbürger und deren Begeisterungsfähigkeit für schnittig aussehende Autos, mit welchen ordentlich Radau gemacht werden kann, muss die Polizei hier einschreiten.
Deshalb sollte im Turnus an den verschiedenen bekannten neuralgischen Stellen wie z.B. im Bereich der alten Mühle oder am nördlichen Dorfausgang gesicherte Videokameras mit Lärmmessgeräten aufgestellt oder Kontrollen durch Ordnungskräfte durchgeführt werden, aufgrund derer die Fahrer direkt verzeigt oder zur Fahrzeugkontrolle nach Schafisheim aufgeboten werden können.
Ausserdem sollte die Aufhebung der Geschwindigkeitsbeschränkung am Nordausgang von Erlinsbach entfernt werden, da die wenige hundert Meter währende 80er Zone von Autos und Motorrädern für lautstarke Beschleunigungsexzesse missbraucht wird.