• Erfolgreich

Verkürzung der Wartezeiten bei den AAR-Barrieren in Unterentfelden

  • 529Unterstützer
  • 100Ziel
  • 16Tage verbleiben
Verkürzung der Wartezeiten bei den AAR-Barrieren in Unterentfelden

Beschreibung:

An den AAR Bahnübergängen in Unterentfelden wurden zusätzlich zu den akustischen und optischen Warnsignalen Bahnschranken montiert. Gleichzeitig wurde die Verkehrsführung auf der Hauptstrasse umgestellt. In Fahrtrichtung von Aarau nach Entfelden wird neu zusammen mit dem Rechtsabbiegeverkehr auch der durchgehende Verkehr gestoppt. Wenn die Schranken wieder öffnen, muss zuerst der unnötig gestaute Durchgangsverkehr abfliessen, bevor der Querverkehr auf die Hauptstrasse gelangen kann. Das führt zu teilweise untragbar langen Wartezeiten für die Quartierbewohner.
Letztendlich reduziert die neue Verkehrsführung auf unnötige Art und Weise die Kapazität der Hauptstrasse und führt für alle Automobilisten zu längeren Wartezeiten.

Vorgeschlagene Lösung:

Die Verkehrsführung auf der Hauptstrasse ist so zu gestalten, dass der Geradeausverkehr bei den Bahnschranken nicht zusammen mit dem Rechtsabbiegeverkehr gestoppt wird. Gleichzeitig ist die Bahnschranken-Steuerung so zu optimieren, dass sich die Wartezeit für die westlich der Bahn gelegenen Quartiere reduziert.