• Erfolgreich

Nachhaltige und transparente Schulraumentwicklung in den Schulen Malters

  • 200Unterstützer
  • 200Ziel
  • 6Tage verbleiben
Nachhaltige und transparente Schulraumentwicklung in den Schulen Malters

Beschreibung:

Angesichts der anhaltenden Herausforderungen durch Raumnot in unseren Schulen, die zu Klassenumteilungen und Schulhauswechseln führen, ist es an der Zeit, eine langfristige, nachhaltige und transparente Lösung zu entwickeln. Die Bildung unserer Kinder soll in einem stabilen Umfeld stattfinden können, das eine kontinuierliche pädagogische Betreuung und Entwicklung ermöglicht. Es ist unerlässlich, eine langfristige Schulraumplanung zu erarbeiten, die sicherstellt, dass alle Kinder im vertrauten Umfeld lernen können. Damit soll eine stabile, bedürfnisorientierte Lernumgebung für alle Beteiligten gewährleistet werden und Malters in Zeiten von Lehrpersonenmangel weiterhin als Bildungsstandort attraktiv bleiben.

Warum jetzt handeln?

  • Stabilität und Kontinuität: Eine langfristige Planung ermöglicht es, stabile Klassenstrukturen und ein konstantes Lernumfeld zu schaffen, was für die Entwicklung und das Wohlbefinden der Kinder essentiell ist.

  • Anpassung: Malters ist gewachsen und wird weiterwachsen. Eine langfristige, nachhaltige Schulraumplanung ist entscheidend, um mit dieser Entwicklung Schritt zu halten und sicherzustellen, dass unsere Bildungseinrichtungen den steigenden Kinderzahlen gerecht werden.

  • Transparenz: Ein offener Dialog und regelmässige Updates zur Schulraumentwicklung stärken das Vertrauen in die lokalen Behörden und fördern die Gemeinschaftsbeteiligung.

Vorgeschlagene Lösung:

Wir fordern konkret:

  • Eine umfassende Analyse der aktuellen und zukünftigen Bedürfnisse der Schulräume in Malters, um eine detaillierte Strategie für die kommenden Jahre für die wachsende Gemeinde zu erstellen und dies transparent zu kommunizieren.

  • Die Einbeziehung von Lehrkräften, Eltern und lokalen Bildungsexperten in den Planungsprozess, um sicherzustellen, dass alle Perspektiven berücksichtigt werden und die entwickelten Lösungen den tatsächlichen Bedürfnissen der Lernenden entsprechen. Die Entwicklung von nachhaltigen und modularen Bau- und Erweiterungsplänen für bestehende Schulgebäude oder den Neubau von Schulhäusern, um den aktuellen und zukünftigen Bedarf zu decken, mit einem klaren Zeitplan und transparenten Budgets.

  • Rückbau der Provisorien und erste modulare bauliche Massnahmen fürs Schuljahr 2025/2026, um die Situation ohne Umverteilungen zu stabilisieren und den Druck und die Unsicherheit von Schulleitung, Lehrpersonen und Eltern zu nehmen.

Wir rufen alle Mitglieder der Gemeinde Malters dazu auf, diese Petition zu unterstützen. Durch euer Engagement können wir sicherstellen, dass die zukünftigen Lernenden in einem stabilen, nachhaltigen und förderlichen Umfeld lernen können. Gemeinsam können wir die notwendigen Schritte unternehmen, um unsere Schulinfrastruktur so zu gestalten, dass sie den Bedürfnissen aller Kinder und Lehrpersonen gerecht wird.